Kunde: Mobilfunkunternehmen Deutschland

Hintergrund: Das Unternehmen stand vor der Herausforderung, das EBITDA-Optimum in der Gewinnung von Neukunden zu finden. Hintergrund war die Überlegung, dass die starke Forcierung der Neukundengewinnung zu tendenziell sinkenden Durchschnittsumsätzen bei gleichzeitig steigenden Kundengewinnungskosten führt.

Anforderung: Identifkation der EBITDA-optimalen Neukundenanzahl unter Berücksichtigung limitierender Faktoren (Kundengewinnungskosten). Dabei sollten sowohl Besonderheiten einzelner Vertriebskanäle (in Bezug auf die Kundengewinnungskosten) als auch unterschiedlicher Produktlinien (in Bezug auf die Durchschnittsumsätze) in die Berechnung einbezogen werden.

Projektschritte:

  • Modellierung von Annahmen über die Entwicklung der Kundengewinnungskosten je Vertriebskanal und der Durchschnittsumsätze je Produktlinie
  • Implementierung eines Berechnungstools auf Basis der linearen Optimierung (Simplex-Verfahren)
  • Auswertung und Interpretation der Ergebnisse